Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Gültig ab dem 01.04.2020

1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung unserer Apartments, Häuser und Wohnungen in 34346 Hann.Münden, Hauptstr.9, 34233 Fuldatal, Heideweg 20 und 34225 Baunatal, Reichenbergerstr, 5. Vertragspartnerin ist Petra Wallbach, Hangarsteinstr.51 in 34130 Kassel

 

2. Der Mietvertrag kommt zustande wenn die Anbieterin die Buchungsanfrage des Mieters per e-mail bestätigt und damit die Buchung annimmt (Antragsannahme) und der Mieter mit den AGB einverstanden ist. Bei Übergabe des Schlüssel ist die Miete bar zu entrichten oder per Überweisungsbeleg auf das Konto der Anbieterin angewiesen. Bei Nichtzahlung ist das Haus der Vermieter sofort zu verlassen. Der Mieter ist verpflichtet wahrheitsgemäße Angaben über die Anzahl der Personen zu machen, die das Apartment, Wohnung oder Haus bewohnen. Die Mieter haben die Wohnungen, Zimmer, Küche, Bad, Flure, Balkone pfleglich zu behandeln. Sie sind zur Einhaltung der Hausordnung verpflichtet. Von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr gilt Nachtruhe. In dieser Zeit ist besondere Rücksichtnahme auf andere Bewohner, Nachbarn  auch in dem Hauseingang, im  Garten, auf dem Balkon ,der  Terrasse geboten. Radio, Fernseh – und Audiogeräte sind auf Zimmerlautstärke einzustellen. Es gilt für alle Räume ein Rauchverbot. Auch ein Rauchen aus dem offenem Fenster heraus ist nicht gestattet. Rauchen bitte auf den  Balkonen, Terrassen und vorgesehenen Außenbereichen.  Tiere sind nicht erlaubt. Es ist nicht gestattet, größere elektrische Geräte, die nicht zur Ausstattung der Wohnung gehören, mitzubringen und eigenständig anzuschließen, z.B. Kühlschrank, Gefrierschrank, Solarium, Herd, Waschmaschine, Trockner etc. Bei Zuwiderhandlung kann die Vermieterin eine Reinigungspauschale von 250 € in Rechnung stellen. Die Vermieterin hat jederzeitiges Zutrittsrecht in die Zimmer, bzw Wohnungen, insbesondere bei Gefahr im Verzug. Auf die schutzwürdigen Belange der Mieter ist bei der Ausübung des Zutrittsrechts angemessen Rücksicht zu nehmen.

 

3. Die Vermieterin ist berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten bzw. diesen außerordentlich zu kündigen, wenn z.B. a) höhere Gewalt oder andere von der Vermieterin nicht zu vertretenen Umstände die Erfüllung der Vertrages unmöglich machen.  b) die Wohnung, Zimmer unter falscher Angabe wesentlicher Tatsachen gebucht wurden  c) die Wohnung, Zimmer zu anderen als zu Wohnzwecken genutzt wird.   d) die Vermieterin begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung, die Sicherheit oder den Hausfrieden anderer Gäste , Nachbarn oder das Ansehen der Vermieterin in der Öffentlichkeit gefährdet.  e) die Mieter die Wohnung, Zimmer verschmutzt oder beschädigt, gegen das Rauchverbot  verstößt oder  die Sicherheit der Wohnung oder das Eigentum der Vermieterin gefährdet.

 

4. Die Vermieterin hat den Mieter von der Ausübung des Rücktritts- bzw. Kündigungrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Der Mieter haftet für alle Schäden , die er oder die mitreisenden Bewohner, Mitarbeiter oder Besucher in der Wohnung, den Zimmern am Inventar, oder im Haus und Garten, Hof der Vermieterin schuldhaft oder fahrlässig verursacht hat. Der Mieter, Bewohner ist verpflichtet, Schäden unverzüglich der Vermieterin anzuzeigen. Dies gilt insbesondere auch bei solchen Schäden , die sich auf andere Teile des Hauses auswirken können, wie z.B. Wasser- oder Feuerschäden.

 

5. Zahlt oder überweist der Mietende nicht bei Schlüsselübergabe kann die Vermieterin vom Vertrag sofort zurücktreten und Schadensersatz verlangen.

 

6. Eine Änderung der Ausstattung gegenüber den veröffentlichen Fotos bleibt der Vermieterin überlassen. Für Wertgegenstände haftet die Vermieterin nicht.

 

7. Möchte ein Mieter die Buchung vor Anreise kündigen muss dieses in schriftlicher Form geschehen. Folgende Stornierungsgebühren werden fällig:                                                                                                                                              Stornierung bis 14 Tage kostenfrei                                                     

Stornierung bis 4 Tage vor Anreise  50 %                                                  

spätere Stornierung oder Nichtanreise 100 % der Mietkosten                            

bei vorzeitiger Abreise werden die Mietkosten nur erstattet wenn eine Neuvermietung für den Zeitraum erfolgt.                                                         

Eine eigenmächtige Verlängerung des Aufenthaltes über den vereinbarten Zeitraum hinaus ohne Einwilligung der  Vermieterin ist unzulässig und erfüllt den Tatbestand des Hausfriedensbruchs gemäß § 123 StGB. Dieser wird ebenso wie ein Mietbetrug gemäß § 263 StGB bei der Polizei angezeigt. Bei einer eigenmächtigen Verlängerung des Aufenthaltes in der Wohnung, Zimmer sowie bereits bei einmaliger Zahlungsversäumnis des fälligen Mietzins, oder eines Teils, berechtigt die Vermieterin sofort ohne weitere Ankündigung und ohne eine Verpflichtung zur Aufbewahrung der dort vorgefundenen Besitztümer die Zimmer, Wohnung eigenmächtig zu räumen oder räumen zu lassen sowie das Haustürschloss auf Kosten der Mieter auszutauschen. Wertgegenstände der Mieter kann die Vermieterin bis zur vollständigen Begleichung der Forderungen einbehalten. Begleicht der Mieter nicht innerhalb von 3 Tagen sämtliche ausstehenden Forderungen , ist die Vermieterin berechtigt, die Wertgegenstände der Mieter zu veräußern und den Erlös einzubehalten.

 

8. Die Wohnung, bzw das Apartment wird dem Vermieter im sauberen Zustand übergeben. Sollten bei der Übergabe Mängel vorhanden oder das Inventar unvollständig sein, so hat der Mieter dies unverzüglich der Vermieterin anzuzeigen. Andernfalls gilt das Mietobjekt als einwandfrei übergeben.

 

9. Der Anreisetag gilt als Miettag und wird als solcher berechnet.
Anreise ab 16 Uhr , Abreise bis 10 Uhr

 

10. Wlan wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Es besteht kein Anrecht auf Wlan z.B. bei technischen Störungen, Missbrauch usw.)Der Mieter haftet für alle Schäden, die durch die Nutzung des Internets entstehen ( Verstoß gegen Gesetze, kostenpflichtiges Herunterladen usw.)
Das Wlan Passwort darf keiner fremden Person, die nicht Mieter bzw Bewohner der Wohnung ist und somit nicht bei dem Vermieter gemeldet ist, zur Verfügung gestellt werden! Sollte das Passwort an Fremde
weitergegeben werden kann das strafrechtliche Folgen nach sich ziehen.

11. Es ist nicht gestattet fremde Personen, die nicht Mieter, bzw Bewohner derWohnung sind und somit nicht bei dem Vermieter gemeldet sind
zu Trink oder Feierlichkeiten auf das Grundstück  einzuladen.
Ausnahme : die Vermieterin hat es schriftlich gestattet!
 
12. Die Haftung der Vermieterin beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Haftung bei einfacher Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.
Salvatorische Klausel: Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam bzw. nichtig sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem Zweck der zu ersetzenden  Bestimmung am nächsten kommt. Im übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften

Gerichtsstandort ist Kassel

Corona Zusatz : 
Sämtliche allgemein gültigen Corona Regenl sind selbstverständlich in den Häusern, Wohnungen, Apartments und auf dem Grundstück einzuhalten!
Siehe aktuelle Infos je Bundesland und der Bundesregierung im Internet !
Für den Fall einer Corona Infektion in einem Haus, Wohnung, Apartment
wird jegliche Regresspflicht gegenüber der Vermieterin ausgeschlossen.